Die geplante Verpflichtung von Jonathas durch Hannover 96 bringt offenbar Probleme mit sich. Wie der ‚Sportbuzzer‘ berichtet, stehen die Gehaltsvorstellungen des brasilianischen Wandervogels einer Einigung mit den Niedersachsen im Wege. Die Ablöse für den Sturmtank von Rubin Kazan soll bei acht Millionen Euro liegen.

Nach seinem Wechsel 2008 nach Europa stand Jonathas bei insgesamt acht verschiedenen Vereinen in vier Ländern unter Vertrag. Im vergangenen Sommer überwiesen die Russen sieben Millionen Euro Ablöse an Real Sociedad San Sebastián. In der laufenden Saison präsentiert sich der 28-jährige Mittelstürmer in starker Form. Nach vier Spielen stehen zwei Tore zu Buche. Kommen könnte statt ihm Luuk de Jong von der PSV Eindhoven.