Julian Chabot tauscht die niederländische Eredivisie gegen die italienische Serie A ein. Wie Sampdoria Genua verkündet, kommt der 21-jährige Verteidiger vom FC Groningen. Der zweifache deutsche U20-Nationalspieler unterschreibt einen Fünfjahresvertrag bis 2024. Zu den Ablösemodalitäten machen die Klubs keine Angaben.

FT berichtete schon im Februar exklusiv berichtet, dass Sampdoria Interesse an Chabot bekundet. Auch der SV Werder Bremen warf damals ein Auge auf den 21-Jährigen, geht nun aber leer aus. Chabot war 2017 aus der Jugend von RB Leipzig zu Sparta Rotterdam gewechselt. Ein Jahr später zog er weiter gen Groningen, wo er in 28 Erstligaspielen auf dem Platz stand und dabei an zwei Toren direkt beteiligt war.