Simon Asta strebt seinen Durchbruch im Profifußball beim FC Augsburg an. Wie der Bundesligist mitteilt, erhält der Rechtsverteidiger aus der eigenen Jugend einen Lizenzspielervertrag bis 2020 plus Option. Asta debütierte am 34. Spieltag der abgelaufenen Saison im Alter von 17 Jahren in der Bundesliga und ist damit der jüngste FCA-Profi der Vereinsgeschichte. Asta meint: „Dieser Einsatz macht ganz klar Lust auf mehr. Daher werde ich in den nächsten Jahren alles geben, um mich weiter zu steigern und möglichst viele Bundesliga-Spiele folgen zu lassen.“

Simon Asta hat in den letzten Jahren in unserem Nachwuchs eine tolle Entwicklung genommen. Seit einigen Monaten trainiert er regelmäßig mit der Lizenzmannschaft. Dabei zeigt er, dass er das Potenzial hat, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen“, sagt FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.