Islam Slimani könnte schon bald wieder in der Premier League auf Torejagd gehen. Wie der ‚Telegraph‘ berichtet, hat Tottenham Hotspur den an die AS Monaco ausgeliehenen Angreifer auf dem Radar. Ein Problem könnte allerdings sein, dass Slimanis Stammklub Leicester City nicht gewillt ist, einen Konkurrenten im Kampf um die internationalen Startplätze zu stärken.

Angesichts der zuletzt drei torlosen Spiele könnten die Spurs Slimani gut gebrauchen. Der algerische Nationalspieler kommt im Monaco-Trikot auf 14 Torbeteiligungen in 14 Pflichtspielen. Die Kaufoption der Monegassen für den 31-jährigen Mittelstürmer liegt Medienberichten zufolge bei zehn Millionen Euro.