Nürnberg & Rijeka ringen um Cerin-Deal

Adam Gnezda Cerin (r.) im Einsatz für Sloweniens U21-Nationalmannschaft
Adam Gnezda Cerin (r.) im Einsatz für Sloweniens U21-Nationalmannschaft ©Maxppp

Die Verhandlungen zwischen dem 1. FC Nürnberg und HNK Rijeka über einen permanenten Wechsel von Adam Gnezda Cerin (22) stocken. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge beharren die Franken auf die 2020 mit dem kroatischen Leihklub vereinbarte Kaufoption von 900.000 Euro. Das sei Rijeka allerdings zu viel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Robert Palikuca, ehemaliger FCN-Manager und inzwischen für den kroatischen Erstligisten tätig, argumentiert laut ‚Bild‘, dass die vereinbarte Ablöse in Zeiten der Pandemie nicht mehr angemessen ist. Cerin jedenfalls, seit 2019 in Nürnberg unter Vertrag, hat nach eineinhalb Jahren in Rijeka kein Interesse mehr an einer Rückkehr ins Frankenland. Dies hatte der slowenische Mittelfeldspieler gegenüber kroatischen Medien verlauten lassen.

Weitere Infos

Kommentare