Medien: Dajaku-Wechsel zu Union fix

Der FC Bayern und Leon Dajaku trennen sich nach eineinhalb Jahren wieder. Den Zuschlag beim sechsfachen U19-Nationalspieler erhält Ligarivale Union Berlin.

Leon Dajaku kam vom VfB nach München
Leon Dajaku kam vom VfB nach München ©Maxppp

Leon Dajakus Abschied vom FC Bayern ist offenbar besiegelt. Wie der ‚kicker‘ vermeldet, ist der Transfer zu Union Berlin perfekt. In München stand der Offensivspieler noch bis 2023 unter Vertrag. Zuletzt wurde auch über ein Leihgeschäft spekuliert, Interesse bestand zudem in Nizza.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dajakus Perspektive beim FC Bayern ist allerdings schlecht, seit seinem Wechsel aus Stuttgart im Sommer 2019 kam der heute 19-Jährige nur 39 Pflichtspielminuten für die Profis zum Einsatz.

Für die Münchner Zweitvertretung bestritt der flexible Angreifer 43 Spiele (sieben Tore, fünf Assists). Dajakus Wechsel nach Berlin soll laut ‚kicker‘ in Kürze offiziell verkündet werden.

Weitere Infos

Kommentare