FC Bayern: Alaba-Verlängerung in Sicht?

Die Verhandlungen zwischen David Alaba und dem FC Bayern biegen womöglich auf die Zielgerade ein. Noch im August könnte die Unterschrift erfolgen.

David Alaba ist Bayerns Abwehrchef
David Alaba ist Bayerns Abwehrchef ©Maxppp

Der FC Bayern hat offenbar gute Karten, den langwierigen Poker um die Unterschrift von David Alaba für sich zu entscheiden. Nach Informationen der ‚Bild‘ „gibt es intern erste deutliche Anzeichen“, dass Alaba seinen Vertrag in München verlängern wird. Bis 2021 ist der Verteidiger aktuell noch gebunden.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der laufenden Saison etablierte sich der Linksfuß in der Innenverteidigung des FC Bayern, mauserte sich dort zum neuen Abwehrchef. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sagt: „David hat anfangs linker Verteidiger gespielt, wollte aber immer lieber im Mittelfeld spielen. Jetzt hat er in der Abwehr-Zentrale seine ideale Position gefunden.“

Durchbruch in Lissabon?

Zuletzt engagierte Alaba mit Pini Zahavi einen neuen Berater, der ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro für seinen Klienten gefordert haben soll. Interesse am 28-jährigen Österreicher bekunden auch mehrere Topklubs, ein Wechsel nach Spanien reizt Alaba, heißt es immer wieder.

Doch in München ist man optimistisch, beim Champions League-Turnier in Lissabon sollen weitere Gespräche stattfinden und es womöglich schon zum Durchbruch kommen, mutmaßt die ‚Bild‘. „Unser Wunsch ist es, dass David verlängert, dann auch seine Karriere beim FC Bayern beendet und Bayern München danach eng verbunden bleibt. Diesen Weg haben wir ihm aufgezeigt“, so Rummenigge kürzlich.

Weitere Infos

Kommentare