Union: Krüger statt Kruse?

Florian Krüger beim Torabschluss
Florian Krüger beim Torabschluss ©Maxppp

Union Berlin hat offenbar ein Auge auf Florian Krüger von Erzgebirge Aue geworfen. Nach Informationen des Fachportals ‚Liga-zwei.de‘ befindet sich der Mittelstürmer der Veilchen auf der Kandidaten-Liste des Klubs aus dem Berliner Stadtteil Köpenick. Union-Sportchef Oliver Ruhnert, bis 2017 Nachwuchsleiter bei Schalke 04, kennt den 21-Jährigen noch aus gemeinsamer königsblauer Zeit.

Unter der Anzeige geht's weiter

Krüger stellte in der zurückliegenden Zweitliga-Saison mit sieben Toren und neun Vorlagen seine Vielseitigkeit unter Beweis und avancierte zum Topscorer der Sachsen. Sein Vertrag im Erzgebirge läuft nur noch bis 2021, eine adäquate Ablöse würde Aue somit nur noch in dieser Transferperiode erzielen. Krüger könnte die Alternative zu Max Kruse (32) sein, der ein heißes Thema an der Alten Försterei ist.

Weitere Infos

Kommentare