Türkische Medien: Kruse vor Wechsel zu Union

Max Kruse machte zuletzt keinen Hehl daraus, dass er noch ein paar Jahre in der Bundesliga zubringen möchte. Einem Bericht aus der Türkei zufolge fällt seine Wahl überraschend aus: Union Berlin soll Kruses neue sportliche Heimat werden.

Max Kruse will zurück in die Bundesliga
Max Kruse will zurück in die Bundesliga ©Maxppp

Gelingt Union Berlin ein aufsehenerregender Transfercoup? Wie die türkische Nachrichtenagentur ‚DHA‘ meldet, wird der Klub aus dem Berliner Stadtteil Köpenick „die nächste Station“ von Max Kruse sein. Laut der ‚Bild‘ besteht Kontakt zwischen Klub und Spieler. Der 14-fache Nationalspieler peilt nach seiner Kündigung bei Fenerbahce eine Rückkehr in die Bundesliga an, wie er vor einigen Tagen verkündete.

Unter der Anzeige geht's weiter

Union würde dem 32-Jährigen diese Möglichkeit bieten. Die Eisernen kamen in der zurückliegenden Saison als Elfter ins Ziel und schafften souverän den Klassenerhalt. Ein Kruse-Wechsel würde durchaus zu Unions jüngerer Transferpolitik passen: Mit beispielsweise Christian Gentner und Neven Subotic wechselten schon im vergangenen Jahr Profis mit enormer Bundesliga-Erfahrung an die Alte Försterei.

Wie Kruse zuletzt andeutete, wäre er „für die meisten Bundesligisten“ erschwinglich, würde also nicht mehr auf ein allzu hohes Gehalt pochen. Auch dies könnte für einen Transfer zu den Köpenickern sprechen, die als Aufsteiger des vergangenen Jahres freilich nicht im Geld schwimmen. Nun bleibt aber zunächst abzuwarten, ob sich die Indizien erhärten. Auch Ex-Klub Werder Bremen wurde jüngst wieder mit dem Angreifer in Verbindung gebracht.

Weitere Infos

Kommentare