Bialek wechselt nach Wolfsburg

Bartosz Bialek hat sich mit herausragenden Leistungen auf den Zettel von gleich mehreren Bundesligisten gespielt. Das Rennen macht aber der VfL Wolfsburg.

Bartosz Bialek (l.) im Luftkampf mit Lubomir Satka von Lech Posen
Bartosz Bialek (l.) im Luftkampf mit Lubomir Satka von Lech Posen ©Maxppp

Bayer Leverkusen, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt wurden bereits mit Mittelstürmer Bartosz Bialek in Verbindung gebracht. Der polnische Fernsehsender ‚TVP Sport‘ berichtet zudem, dass sich auch Borussia Mönchengladbach große Hoffnungen auf den Zuschlag macht und bereits Verhandlungen mit Zaglebie Lubin geführt hat.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach FT-Informationen setzt sich aber der VfL Wolfsburg durch und holt den 18-Jährigen in Kürze in die Bundesliga. Demnach soll Bialek schon am Wochenende den Medizincheck in der Autostadt absolvieren. Als Ablöse fließen fünf Millionen Euro. Zaglebie sichert sich zudem eine Weiterverkaufsbeteiligung in Höhe von zehn Prozent.

Bialek debütierte erst Ende des vergangenen Jahres bei den Profis seines Ausbildungsklubs, hinterließ aber vom Start weg eine beeindruckende Visitenkarte. Gleich beim ersten Spiel erzielte er einen Treffer und legte einen weiteren auf. Bis zum Ende der Saison waren es neun Tore und vier Assists.

Weitere Infos

Kommentare