Werder: Gerüchte um neuen Rechtsverteidiger

von Tobias Feldhoff - Quelle: Sportime.gr
1 min.
Manolis Saliakas @Maxppp

Auf der Rechtsverteidiger-Position musste Werder-Trainer Ole Werner zuletzt improvisieren. Gerüchte um einen neuen Spezialisten für diese Rolle machen die Runde.

Werder Bremen signalisiert offenbar Interesse an Manolis Saliakas vom FC St. Pauli. Dem griechischen Nachrichtenportal ‚Sportime.gr‘ zufolge hat der Bundesligist den in den vergangenen Wochen so überzeugenden Rechtsverteidiger als mögliche Verstärkung für die kommende Saison ins Visier genommen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei Werder ist Mitchell Weiser (28) hinten rechts gesetzt und zählt zu den absoluten Leistungsträgern. Dahinter wird es allerdings eng: Backup Felix Agu (23) plagt sich häufiger mit Verletzungen herum, sodass zuletzt die positionsfremden Leonardo Bittencourt (29) und Romano Schmid (23) aushelfen mussten.

Lese-Tipp Diese Bundesligisten buhlen um Rochelt

Saliakis wiederum ist noch bis 2025 an St. Pauli gebunden. Ähnlich wie Weiser zeigt der 26-Jährige ausgeprägten Offensivdrang und könnte dementsprechend auch in Werners momentan bevorzugtem 3-5-2 als Schienenspieler agieren.

FT-Meinung

Das grundsätzliche Interesse an einem neuen Rechtsverteidiger wäre nur sinnvoll. Einerseits gibt es die Backup-Thematik, hinzu kommt außerdem, dass Weisers Vertrag nur noch bis 2024 datiert ist und er im Sommer deshalb durchaus zum Verkaufskandidaten werden könnte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter