Am Mittwoch erlebte Erling Haaland einen durchaus geschäftigen Tag. Zusammen mit seinem Berater Mino Raiola flog der 19-Jährige von Salzburg zuerst nach Leipzig und anschließend nach Dortmund. Gespräche mit RB und dem BVB wurden geführt.

Auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel bei Fortuna Düsseldorf (Samstag, 18:30 Uhr) berichtete Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann vom Gespräch mit Haaland. „Ich habe mich bemüht, ihm in gutem Englisch zu erklären, was meine Idee von Fußball ist“, so der 32-Jährige.

In Hinblick auf einen möglichen Transfer zeigt sich Nagelsmann vorsichtig optimistisch: „Ich glaube, dass es ganz gut gelaufen ist. Man kann nach solchen Gesprächen relativ wenig sagen, weil sie doch meist sehr einseitig sind. Du erzählst als Trainer sehr viel, der Berater und der Spieler hören zu.“ Was die Dortmunder über ihr Gespräch mit Haaland denken, ist bisher nicht überliefert.