Makoto Hasebe hat seinen auslaufenden Vertrag bei Eintracht Frankfurt erwartungsgemäß verlängert. Für eine weitere Saison bindet sich der Kapitän der japanischen Nationalmannschaft an den Bundesligisten aus Hessen.

SGE-Sportvorstand Fredi Bobic sagt über den Deal: „Makoto hat einen großen Anteil daran, dass wir uns in dieser Saison weiterentwickelt haben und unser Spiel kontinuierlich verbessern konnten. Er ist nicht nur als Spieler, sondern auch als Typ für die Mannschaft sehr wichtig und daher sind wir froh darüber, dass wir auch in der kommenden Saison auf diesen Musterprofi bauen können.“

Sportdirektor Bruno Hübner ergänzt: „Ein gesunder Makoto Hasebe ist für jede Mannschaft ein Gewinn. In seiner Zeit hier ist er immer als vorbildlicher und disziplinierter Spieler in Erscheinung getreten. Seine Spielstärke, Übersicht und Erfahrung tut unserem Spiel gut.“

Hasebe war 2014 vom 1. FC Nürnberg nach Frankfurt gewechselt. 120 Partien bestritt der 34-Jährige seither für die Eintracht. Auch in der laufenden Saison zählt der Routinier zum Stammpersonal. 24 Pflichtspieleinsätze stehen auf Hasebes Konto.