Klopp erlaubt das Träumen

Mit dem 2:0-Erfolg über Manchester United feierte der FC Liverpool den 21. Sieg nach 22 Spieltagen. Mit 16 Punkten Vorsprung vor Manchester City spielen die Reds, wie der ‚Daily Star‘ titelt, „in einer eigenen Liga“. Auch Jürgen Klopp wehrt sich nicht mehr: „Lasst unsere Fans träumen.“ Dem ‚Daily Mirror‘ zufolge ist der erste Meistertitel seit 30 Jahren für Liverpool „nur noch eine Frage nach dem wann“.

Der goldene Ronaldo

Juventus Turin konnte sich am Wochenende im Meisterschaftskampf der Serie A mit vier Punkten Vorsprung vor Inter Mailand absetzen. Einmal mehr war Cristiano Ronaldo zur Stelle und rettete die Alte Dame mit einem Doppelpack gegen Parma Calcio (2:1) vor einem Punktverlust. „Juve fliegt davon“, titelt die ‚Tuttosport‘. Die ‚Gazetta dello Sport‘ titelt: „CR macht sieben und ciao“, mit Anspielung auf den Lauf des Portugiesen. In sieben aufeinanderfolgenden Partien traf Ronaldo und durfte insgesamt elf Treffer in diesem Zeitraum bejubeln. Der ‚Corriere dello Sport‘ schreibt von der „Normalität des Phänomens“ – ein zweiter Ronaldo Fenomeno?

Setiéns Barça-Debüt verzückt die Presse

In La Liga richteten sich am gestrigen Abend alle Augen auf das Debüt des neuen Barcelona-Trainers Quique Setién. Die Blaugrana gewannen knapp mit 1:0 gegen den FC Granada. „Setién wirkt“, titelt die ‚Mundo Deportivo‘. Auch die ‚Sport‘ ist von den Änderungen unter Setién begeistert und hat „hohe Erwartungen“ an künftige Spiele. Die ‚Marca‘ verweist derweil auf die „Acht-Punkte-Lücke“, die Real und Barcelona auf das drittplatzierte Atlético Madrid gerissen haben. „Die Liga ist ein Zweikampf“, resümiert die Madrider Sportzeitung.