Der Brasilianer Otávio vom FC Porto weckt offenbar Interesse in der Bundesliga. Mehrere deutsche Vereine sowie ein Klub aus der Serie A haben den 23-Jährigen im Blick, berichtet die ‚Record‘. Beim 28-fachen Meister steht Otávio noch bis 2021 unter Vertrag. Seine Ausstiegsklausel liegt bei 60 Millionen Euro.

Zwölf Torbeteiligungen (fünf Treffer, sieben Assists) stehen in dieser Saison auf dem Konto des offensiven Mittelfeldspielers. In den Champions League-Gruppenspielen gegen den FC Schalke trug sich Otávio mit je einem Tor und einer Vorlage in die Statistiken ein.