Von Columbus Crew zu Manchester City und direkt weiter zu Fortuna Düsseldorf – so sieht der Plan von Torhüter Zachary Steffen in diesem Sommer aus. Der 24-jährige US-Nationalspieler steht bereits als Neuzugang beim englischen Meister fest, soll aber direkt weiter nach Düsseldorf ausgeliehen werden, berichtet der ‚kicker‘. Demnach soll Steffen in der kommenden Saison Fortunas Nummer eins Michael Rensing Paroli bieten und auch den Durchbruch in Europa schaffen.

Nach einer starken Saison wurde wurde der 1,87 Meter große Schlussmann 2018 zum besten Torhüter der Major League Soccer gewählt und geriet in den Fokus von Pep Guardiola. Die Citizens überweisen rund acht Millionen Euro nach Columbus. Die Bundesliga findet Steffen äußerst reizvoll: „Die Bundesliga ist eine großartige Liga, in der auf hohem Niveau gespielt wird. Es wäre ein gewaltiger Schritt.