Marcus Rashford ist offenbat auf den Radar von Juvenuts Turin gerückt. Wie die ‚Times‘ berichtet, wurden Scouts der Alten Dame damit beauftragt, einen Bericht über den englischen Nationalspieler zusammenzustellen und seine Tauglichkeit für Juve zu prüfen. Schon seit einiger Zeit sollen die Italiener mit Interesse Rashfords Entwicklung verfolgen.

Der Angreifer hat bei den Red Devils noch einen Vertrag bis 2020, der per Option um ein weiteres Jahr verlängert werden kann. Noch sieht United dazu aber offenbar keine Veranlassung. Erst zweimal kam Rashford in der laufenden Saison über 90 Minuten zum Einsatz. Seine Torquote (zwei Treffer in 13 Pflichtspielen) ist noch stark ausbaufähig.