Der FC Barcelona hat Gerard Piqué an den Verein gebunden. Wie die Katalanen offiziell mitteilen, hat der Innenverteidiger bis 2022 unterschrieben. Um einem zweiten Fall Neymar, der im Sommer aufgrund einer Ausstiegsklausel für 222 Millionen Euro zu Paris St. Germain wechselte, vorzubeugen, ist in Piqués neuem Kontrakt eine Klausel über 500 Millionen Euro verankert.

Der 30-Jährige stammt aus Barças Jugendabteilung und fand 2008 über den Umweg Manchester United zurück ins Camp Nou. Seitdem stand er in 421 Pflichtspielen für die Blaugrana auf dem Platz und erzielte dabei 36 Tore.