Der VfB Stuttgart und Mittelfeldspieler Christian Gentner sind in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung des 33-Jährigen. Das berichtet die ‚Bild‘. Demnach sei es trotz der kürzlich vermeldeten Ausdehnung des Kontrakts von Orel Mangala (bis 2023) möglich, dass auch Gentner dem Klub die Treue hält und gemeinsam mit Mangala zumindest für eine weitere Saison die Fäden im Mittelfeld der Schwaben zieht.

Der derzeit an den Hamburger SV verliehene Belgier gilt als potenzieller Nachfolger des Stuttgarter Urgesteins im Mittelfeld des VfB. Sollten Spieler und Verein sich auf ein neues Arbeitspapier einigen, könnte Gentner die Entwicklung seines Kollegen allerdings noch ein weiteres Jahr mitverfolgen. Mit Ausnahme eines dreijährigen Intermezzos beim VfL Wolfsburg zwischen 2007 und 2010 steht der fünffache Nationalspieler seit 1999 bei den Stuttgartern unter Vertrag. Nach seiner aktiven Laufbahn wird Gentner vermutlich anderen Beschäftigung im Klub nachgehen und den Cannstättern somit weiterhin erhalten bleiben.