Diagnose da: Jiménez schwer verletzt

Raul Jimenez im Einsatz für die Wolves
Raul Jimenez im Einsatz für die Wolves ©Maxppp

Die Befürchtungen bei Raul Jiménez von den Wolverhampton Wanderers haben sich leider bestätigt. Wie der Premier League-Klub offiziell bestätigt, hat sich der mexikanische Mittelstürmer beim gestrigen 2:1-Sieg gegen den FC Arsenal eine Schädelfraktur zugezogen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 29-Jährige musste noch am gestrigen Sonntagabend operiert werden. „Raul ist nach seiner gestrigen Operation wohlauf. Der Klub möchte dem medizinischen Personal von Arsenal, den Sanitätern, dem Krankenhauspersonal und den Chirurgen danken, die durch ihr Können und ihre frühe Reaktion eine große Hilfe waren“, so das offizielle Klub-Statement.

Weitere Infos

Kommentare