Starke Schweizer kegeln die Türkei raus

Xherdan Shaqiri beim Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0
Xherdan Shaqiri beim Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 ©Maxppp

Für die Türkei ist die Europameisterschaft vorbei. Im Endspiel gegen gut aufgelegte Schweizer, ging die Elf von Senol Günes früh in der 6. Minute in Rückstand. Haris Seferovic verwandelte sehenswert außerhalb des Strafraums zum 1:0. In der 25. Minute erhöhte Xherdan Shaqiri mit einem Traumtor aus rund 18 Metern in den rechten Winkel auf 2:0. Trotz guter Gelegenheiten zum Anschlusstreffer fand die Türkei in der ersten Hälfte keinen Weg vorbei an Schlussmann Yann Sommer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte zunächst den Eidgenossen, doch auch die Türkei hatte sich noch nicht aufgegeben. In der 62. Minute traf Irfan Kahveci per Fernschuss aus gut 20 Metern zum Anschluss. In der Folge entwickelte sich eine Unterhaltsame Partie. In der besten Drangphase der Türkei stach Shaqiri nach einem Konter in der 66. Minute ein zweites Mal zum 3:1 zu. Damit schließt das Team von Trainer Vladimir Petkovic die Gruppe A als Tabellendritter ab, hat aber dank insgesamt vier Punkte ausgezeichnete Chancen auf ein Weiterkommen.

Weitere Infos

Kommentare