Spanien deklassiert Kroatien

von Georg Kreul
1 min.
Fabián Ruiz @Maxppp

Spanien hat bei seinem EM-Auftakt ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Gegen Kroatien gewann das Team von Trainer Luis de la Fuente deutlich mit 3:0. Bei der Neuauflage des EM-Achtelfinals von 2021 taten sich beide Teams zunächst schwer ins Spiel zu finden. In der 29. Minute eröffnete Alvaro Morata nach perfektem Zuspiel von Fabián den Torreigen. Nur drei Minuten später ließ der PSG-Profi mit einem eigenen Treffer das 2:0 folgen. Nach Flanke von Yamal machte Dani Carvajal mit dem 3:0 in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit den Deckel drauf.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach dem Pausentee blieb die Partie abwechslungsreich. In der 53. Minute verhinderte Cucurella mit einer Rettungsaktion in letzter Sekunde den 1:3-Anschlusstreffer der Kroaten. In der 78. Minute überschlugen sich dann die Ereignisse: Ein schlampiges Abspiel von Spanien-Keeper Unai Simón verursachte in der Folge einen Elfmeter für Kroatien. Simón pariert den Strafstoß von Bruno Petkovic zunächst, der Abpraller landet bei Perisic, der in die Mitte zurücklegt, wo Petkovic doch noch einschiebt – am Ende kassiert der VAR den Treffer allerdings wieder ein, weil Perisic bei Petkovics Schuss zu früh im Sechzehner war. Nach der Szene ließ Spanien nur noch wenig anbrennen und brachte die sichere 3:0-Führung nach Hause.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter