BVB: Fink bestätigt Wechsel-Gespräche

Bradley Fink vor dem BVB-Logo
Bradley Fink vor dem BVB-Logo ©Maxppp

Bradley Fink von Borussia Dortmund hat über seine Wechselambitionen gesprochen. Gespräche mit anderen Klubs bestätigt der 19-jährige Angreifer gegenüber den ‚Ruhr Nachrichten‘. „Je nachdem, was in den kommenden Tagen oder Wochen kommen wird, werde ich mir das angucken“, so Fink weiter.

Unter der Anzeige geht's weiter

Interesse an dem Schweizer bekunden der FC Zürich und der FC Basel. BVB-U23-Teammanager Ingo Preuß sagt über die Personalie: „Ich weiß, dass es Gespräche gibt. Da bin ich nicht involviert. Das ist eine Sache zwischen Bradley Fink und dem aufnehmenden Verein sowie Sebastian Kehl. Da kann noch etwas passieren. Ich denke, dass da sicher in den nächsten Tagen eine Entscheidung fallen wird.“ Bis 2023 ist Fink vertraglich noch an die Borussia gebunden, bei einem Wechsel kommt dementsprechend keine Leihe, sondern nur ein fester Transfer in Frage.

Weitere Infos

Kommentare