Köln: Meré unzufrieden mit Reservistenrolle

Jorge Meré hat in Köln derzeit wenig Freude
Jorge Meré hat in Köln derzeit wenig Freude ©Maxppp

Innenverteidiger Jorge Meré kommt mit seiner untergeordneten Rolle beim 1. FC Köln nicht so gut zurecht. Laut dem Kölner ‚Express‘ ist der Spanier mit seinem Status mittlerweile „äußerst unzufrieden“. Zwischen dem zweiten und dem achten Spieltag stand Meré in sieben Partien hintereinander für die Geißböcke auf dem Platz. Seitdem kam der 24-Jährige unter Trainer Steffen Baumgart nicht mehr zum Zug.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Gespräch mit der Tageszeitung bezieht der Coach Stellung: „Ich finde, dass wir auf dieser Position momentan sehr, sehr gut aufgestellt sind. Im Moment sind die anderen Jungs einen Tick vorne dran. Wenn ich Jorge weiter eingesetzt hätte, hätte niemand etwas sagen können. Er hat gute Leistungen gebracht.“ Mit Blick auf den bis 2023 laufenden Vertrag wird Meré jedoch spätestens im kommenden Sommer eine Grundsatzentscheidung treffen müssen.

Weitere Infos

Kommentare