Spanien bekommt die Kurve | Schweden Erster

Dank eines 5:0-Erfolgs gegen die Slowakei hat sich Spanien für das Achtelfinale qualifiziert. Die Iberer folgen Gruppensieger Schweden.

Martin Dubravka bei seinem Eigentor
Martin Dubravka bei seinem Eigentor ©Maxppp

Es musste schon ein slapstickartiges Eigentor des slowakischen Keepers Martin Dúbravka her, um Spanien in Führung zu bringen. Zuvor hatten Morata und Co. beste Einschussmöglichkeiten liegenlassen, unter anderem der Juve-Star höchstselbst einen Elfmeter. Aymeric Laportes Kopfballtreffer kurz vor der Halbzeit sorgte für die nötige Sicherheit.

Unter der Anzeige geht's weiter

In Durchgang zwei ließ Spanien den sichtlich überforderten Slowaken dann keine Chance mehr. Treffer durch Pablo Sarabia, dem kurz zuvor eingewechselten Ferran Torres sowie ein Eigentor durch Juraj Kucka sorgten für den Kantersieg, der die Spanier dann doch wieder zu einem der Turnierfavoriten emporhievt.

Schweden Gruppensieger

Weil Schweden im Parallelspiel gegen Polen die Oberhand behielt, geht der Sieg in Gruppe E allerdings an die Skandinavier. Zwei Tore von Emil Forsberg standen dort bis kurz vor Ende zwei Treffern von Robert Lewandowski gegenüber. Das 3:2 durch Viktor Claesson in der Nachspielzeit brachte Schweden dann aber die drei Punkte und damit Tabellenplatz eins vor Spanien.

Weitere Infos

Kommentare