Juve intensiviert Martial-Bemühungen

Anthony Martial spielt seit 2016 Manchester United
Anthony Martial spielt seit 2016 Manchester United ©Maxppp

Anthony Martial bleibt ein heißes Thema bei Juventus Turin. Laut der italienischen Ausgabe von ‚Goal.com‘ haben die Bianconeri die Kontakte zum Umfeld des 26-jährigen Franzosen intensiviert und sich zusätzliche Informationen eingeholt. Verhandlungen mit den Red Devils fanden noch nicht statt. Martial will Manchester United noch in diesem Winter verlassen, da der Angreifer in den Planungen von Ralf Rangnick nur eine untergeordnete Rolle einnimmt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Plan von Juventus sieht eine Leihe für die Dauer der restlichen Saison inklusive Kaufoption im Sommer vor. Auf eine Festverpflichtung diesen Winter wollen sich die Juve-Verantwortlichen nicht einlassen, da die Alte Dame nach wie vor im Sommer ihr Glück bei US Sassuolos Sturmtank Gianluca Scamacca versuchen will. Neben Juventus wurden zuletzt auch der FC Sevilla, der FC Barcelona und Newcastle United mit Martial in Verbindung gebracht.

Update 20:44 Uhr: Juves Vorstandsvorsitzender Maurizio Arrivabene bestätigte am Rande der Pokalpartie gegen Sampdoria Genua die Martial-Gespräche, macht aber keine allzu großen Hoffnungen. „Unter den derzeitigen Bedingungen ist es nicht möglich. Angesichts gewisser Zahlen gibt es keine fortgeschrittenen Gespräche“, so der Klubfunktionär bei ‚Sportmediaset‘.

Weitere Infos

Kommentare