Vom BVB nach Köln: Tigges erläutert seinen Wechsel

Steffen Tigges kam aus Osnabrück zum BVB
Steffen Tigges kam aus Osnabrück zum BVB ©Maxppp

Steffen Tigges hat über seinen Wechsel von Borussia Dortmund zum 1. FC Köln gesprochen. Dem ‚kicker‘ sagt der 23-jährige Mittelstürmer: „Im letzten Jahr hatte ich eine gute Rolle in der Profimannschaft. Ich konnte aber nicht so viel spielen, wie ich es gerade brauche, um mich wirklich an die Bundesliga zu gewöhnen. Ich habe nicht gesagt, dass ich unbedingt weg muss. Nur wenn ein Verein kommen sollte, bei dem alles passt, wollte ich es probieren. Der 1. FC Köln war dieser Verein.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Geißböcke und Trainer Steffen Baumgart wollten Tigges schon im vergangenen Sommer holen. „Es hat mir sehr imponiert, dass der Verein sich so für mich interessiert hat – und mir auch dann viel Vertrauen geschenkt hat, als ich mich verletzt hatte“, so Tigges weiter. Der Linksfuß kommt für 1,5 Millionen Euro Ablöse aus Dortmund und könnte in Köln mit Anthony Modeste (34) künftig eine Doppelspitze bilden.

Weitere Infos

Kommentare