Breitenreiter besitzt Ausstiegsklausel

André Breitenreiter trainiert derzeit den FC Zürich
André Breitenreiter trainiert derzeit den FC Zürich ©Maxppp

André Breitenreiter kann den FC Zürich in diesem Sommer für eine geringe Ablösesumme verlassen. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, wären rund 300.000 Euro fällig, um den 48-Jährigen aus seinem Vertrag in der Schweiz herauszukaufen. Breitenreiter ist an seinen aktuellen Arbeitgeber noch bis 2023 gebunden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit Zürich gewann der Coach souverän den Meistertitel. Nun steht er unter anderem bei Hertha BSC und bei Borussia Mönchengladbach auf dem Zettel. Die beiden Bundesligisten suchen jeweils einen neuen Übungsleiter. Breitenreiter sagt, eine Rückkehr nach Deutschland sei „immer attraktiv“. Gleichzeitig betont er: „Die Bundesliga hat nach meiner Zeit hier in Zürich nicht die alleinige Priorität.“

Weitere Infos

Kommentare