Kramer kann sich Karriereende in Gladbach vorstellen

Mittelfeldspieler Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach kann sich vorstellen, noch viele Jahre am Niederrhein zu bleiben. „Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht. Natürlich kann ich mir vorstellen, meine Karriere in Gladbach zu beenden, ganz klar. Ich habe mir aber auch noch keine großartigen Gedanken über 2023 hinaus gemacht, weil man im Hier und Jetzt leben sollte und ich es auch aktuell viel zu schön finde“, sagt der ehemalige deutsche Nationalspieler im Interview mit dem Fanmagazin ‚Fohlen Hautnah‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit dem Verein fühlt sich der 29-Jährige, der im Jahre 2013 bei der Borussia einst sein Bundesliga-Debüt feierte, sehr stark verbunden: „Borussia ist mein Klub. Ich habe bei Borussia mein erstes Bundesligaspiel gemacht und ich hoffe, dort auch mein letztes machen zu können. Es ist der Klub, mit dem ich groß geworden bin, gewachsen bin und mit dem ich viele schöne Erinnerungen geteilt habe.“ Beim Champions League-Teilnehmer gehört Kramer aktuell wieder zu den absoluten Leistungsträgern. In der laufenden Saison stand er in elf von zwölf Pflichtspielen in der Startelf.

Weitere Infos

Kommentare