Amiri: „Trainerwechsel einfach anstrengend“

Nadiem Amiri erzielte ein tolles Hackentor gegen Frankfurt
Nadiem Amiri erzielte ein tolles Hackentor gegen Frankfurt ©Maxppp

Nadiem Amiri hat Probleme beim Wechsel auf der Leverkusener Trainerbank geschildert. Nach dem 0:0 von Bayer 04 bei der TSG Hoffenheim am gestrigen Montagabend sagte der Mittelfeldmann bei ‚DAZN‘: „Es war eine Umstellung, als der Trainer kam. Es war für uns alle anstrengend, nicht nur für mich.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor rund drei Wochen übernahm Hannes Wolf von Peter Bosz. „Wenn man am Ende der Saison einen Trainerwechsel und auf einmal wieder neues Training hat, ist das einfach anstrengend – weil wir auch schon sehr viele Spiele hatten“, so Amiri weiter. Durch das 0:0 in Hoffenheim ist die Champions League für Bayer wohl endgültig außer Reichweite geraten.

Weitere Infos

Kommentare