Mit 4:0 besiegte Fortuna Düsseldorf am vergangenen Freitag Eintracht Frankfurt in der heimischen Esprit Arena. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier krönte mit dem Erfolg im Duell der Aufsteiger die englische Woche. Sieben Punkte holten die Rheinländer in den Spielen gegen Hamburg, Dortmund sowie die Eintracht und rangieren mit 18 Punkten auf Tabellenplatz 13.

Dennoch möchten sich die Verantwortlichen nicht auf den Lorbeeren ausruhen und planen hinter den Kulissen bereits den Wintertransfermarkt. Bedarf sieht Meier allen voran in der Offensive. Obwohl die Düsseldorfer in Person von Stefan Reisinger und Robbie Kruse über zwei torgefährlichen Außenbahnspieler verfügen, will der Bundesligist im Januar noch einmal nachlegen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, zeigt Meier Interesse an Genki Omae vom japanischen Klub Shimizu S-Pulse.

Ich freue mich sehr über das Angebot“, bestätigt der 22-jährige Flügelflitzer gegenüber japanischen Medien das konkrete Interesse aus der Bundesliga. Der etatmäßige Rechtsaußen, der auch im offensiven Mittelfeld sowie auf der linken Außenbahn agieren kann, erzielte in der jüngst abgelaufenen Saison 13 Tore in 34 Spielen. Nach Informationen des Fachmagazin soll der trickreiche und schnelle Offensivspieler, dem zahlreiche Angebote vorliegen, den Wechsel nach Deutschland favorisieren.