Shkodran Mustafi genießt trotz seines Fauxpas gegen den FC Chelsea (2:2) weiterhin das Vertrauen von Mikel Arteta. „Die Pläne für den Sommer waren bei ihm vielleicht anders. Ich kam hierher, er ist auch noch hier und seine Einstellung ist immer richtig. Mustafi will helfen. Er hat im letzten Spiel einen Fehler gemacht und das ist in Ordnung. Aber seine Reaktion gefällt mir. Ich schaue mehr auf die Reaktion“, wird der Trainer des FC Arsenal vom ‚Telegraph‘ zitiert.

Mustafis Zeit bei den Gunners ist von einigen Fehlern geprägt. Seine Zukunft in Nordlondon ist bis dato noch offen. Der deutsche Innenverteidiger wurde in den vergangenen Wochen des Öfteren mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. „Ich kann einen Fehler akzeptieren. Ich werde es aber nicht akzeptieren, wenn jemand einen Fehler macht und aufhört zu spielen. Jemand, der den Ball dann nicht mehr will und keine Entscheidungen mehr treffen möchte. Dieser Spieler ist für unsere Mannschaft nicht akzeptabel. Aber Mustafi hat nach all seinen Fehlern versucht, weiterzuspielen“, betont Arteta.