Torhüter Marius Gersbeck zieht es von Hertha BSC zum Karlsruher SC. Der Wechsel zum Zweitliga-Aufsteiger steht nach Informationen der ‚Bild‘ unmittelbar bevor. Eine „kleine fünfstellige“ Ablöse wird demzufolge aus Baden in die Bundeshauptstadt fließen.

Gersbeck ist ein Eigengewächs der Hertha. Für die Profis stand der Publikumsliebling allerdings nur ein einziges Mal zwischen den Pfosten – und das bereits 2013 beim 2:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund. Die gerade abgelaufene Spielzeit verpasste Gersbeck aufgrund eines Kreuzbandrisses zu großen Teilen.