Hertha BSC will nicht erst bis Sommer warten, um über die Besetzung des Cheftrainer-Postens in der kommenden Saison zu entscheiden. „Wir werden im Frühjahr eine Entscheidung fällen über die Nachfolge von Jürgen (Klinsmann, Anm. d. Red.)“, kündigt Preetz in der ‚Sky‘-Sendung ‚Wontorra On Tour‘ an, „er wird sich sicherlich bei Zeiten Gedanken darüber machen, wie er seine Zukunft sieht.

Offiziell ist Klinsmann nur interimsweise Übungsleiter der Alten Dame, nachdem er ursprünglich als Aufsichtsratsmitglied in den Verein eingebunden wurde. Er ist Vertrauter und erster Ansprechpartner von Investor Lars Windhorst, der gut 49 Prozent der Anteile am BSC erworben hat.