Eintracht Frankfurt könnte mit einem deutlich sichtbaren Facelift in die kommende Saison gehen. „Es wird ein interessantes Transferfenster. Je erfolgreicher du spielst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Spieler für andere Vereine interessant werden“, so Manager Fredi Bobic in der ‚Sport Bild‘, „bei der WM können sich auch noch einige Spieler empfehlen. Für uns heißt das, dass es wieder viele Veränderungen geben kann.“

Bereits im vergangenen Sommer schlugen die Adler kräfitg auf dem Transfermarkt zu. Insgesamt fanden elf Neuzugänge ihren Weg in die Mainmetropole. Auf große Namen wird Bobic in der kommenden Wechselperiode aber wohl verzichten müssen. Sollte es die SGE nicht schaffen, den FC Bayern im DFB-Pokal-Finale zu schlagen, verpasst man den eigentlich schon sicher geglaubten Einzug ins internationale Geschäft.