Özil verhandelt mit MLS-Klub

Mesut Özil ist bei Arsenal außen vor
Mesut Özil ist bei Arsenal außen vor ©Maxppp

Die Zukunft von Mesut Özil könnte in den USA liegen. Wie ‚Football.London‘ berichtet, laufen Gespräche mit D.C. United. aus Washington. Der Klub aus der Major League Soccer biete dem 32-Jährigen ein „attraktives Paket“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bis Sommer steht Özil noch beim FC Arsenal unter Vertrag. Der Weltmeister von 2014 spielt bei den Gunners aber sportlich überhaupt keine Rolle mehr. In der laufenden Saison kam Özil noch keine Minute zum Einsatz. Arsenal würde dem Ex-Schalker also mit Sicherheit keine Steine in den Weg legen.

Weitere Infos

Kommentare