Zwei Bundesligisten dran: Skarke vor Union-Abschied?

von Martin Schmitz - Quelle: Sky
1 min.
Tim Skarke trifft gegen Manuel Neuer @Maxppp

Tim Skarke ist einer der wenigen Gewinner der Darmstädter Abstiegsmannschaft. Seine guten Leistungen machten andere Bundesligisten auf ihn aufmerksam. Eigentlich muss der Leihspieler zurück zu Union Berlin, doch der 27-Jährige hat andere Pläne.

Trotz des Abstiegs mit dem SV Darmstadt 98 verlief die Saison von Tim Skarke persönlich recht erfolgreich. Mit acht Toren, zwei Vorlagen und einigen guten Leistungen machte der Rechtsaußen nachhaltig auf sich aufmerksam. Wie ‚Sky‘ berichtet, sind sowohl Werder Bremen als auch die TSG 1899 Hoffenheim an dem 27-Jährigen interessiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Sommer soll Skarke erst einmal zu seinem Stammverein Union Berlin zurückkehren. Dort möchte der abschlussstarke Flügelspieler allerdings nicht bleiben. Auch in der vergangenen Saison war der gebürtige Heidenheimer von den Köpenickern verliehen worden – an den FC Schalke 04. Eine erneute Leihe schließt Skarke laut ‚Sky‘ allerdings aus, er strebt diesmal einen permanenten Wechsel an.

Lese-Tipp Auch Chelsea klopft Beier ab

Ob Union bei Skarke verhandlungsbereit ist, ist unklar. Der Verein steht aktuell noch ohne Trainer für die kommende Saison da, zudem ist auch die Frage der Ligazugehörigkeit nicht geklärt. Noch befindet sich Union im Abstiegskampf und spielt am morgigen Samstag (15:30 Uhr) gegen den SC Freiburg um den Klassenerhalt oder zumindest die Relegation. Deshalb besteht noch keine Planungssicherheit an der Alten Försterei.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter