Schalke holt Latza an Bord

Schalke 04 richtet sich so langsam auf den wohl unvermeidbaren Gang in die zweite Liga ein. Für den Umbruch holen die Knappen Mainz-Kapitän Danny Latza.

Danny Latza im Duell mit Suat Serdar
Danny Latza im Duell mit Suat Serdar ©Maxppp

Der FC Schalke 04 macht die erste Verpflichtung für die kommende Saison perfekt. Wie die Königsblauen vermelden, wechselt Danny Latza in den Ruhrpott. Der 31-jährige Mittelfeldspieler wird mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet, der sich im Fall des Wiederaufstiegs automatisch um ein Jahr verlängert. Sein Kontrakt beim FSV Mainz 05 läuft zum Saisonende aus, eine Ablöse wird dementsprechend nicht fällig.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Dass sich Danny Latza trotz anderer Optionen für den FC Schalke 04 entschieden hat, ist in dieser herausfordernden Phase ein positives Zeichen für den gesamten Klub“, erklärt Peter Knäbel, aktuell Gesamtverantwortlicher Sport.

Für Latza schließt sich mit der Rückkehr nach Gelsenkirchen ein Kreis: „Es macht mich unheimlich stolz, bald wieder für Schalke aufzulaufen. Hier habe ich das Fußballspielen gelernt und durfte meine ersten drei Spiele in der Bundesliga absolvieren. Ab Sommer will ich mit anpacken und dafür sorgen, dass wieder erfolgreichere Zeiten anbrechen. Schalke war für mich immer ein Ort, an dem leidenschaftliche Kämpfer von den Fans geschätzt wurden. Mein klares Ziel ist es, genau das hier unter Beweis zu stellen.“

Seine fußballerische Ausbildung genoss der Rechtsfuß über Jahre hinweg in der Knappenschmiede. Als amtierender Kapitän bei Mainz und ehemaliges S04-Eigengewächs bringt Latza den dringend benötigen Stallgeruch sowie Führungsqualitäten mit.

Weitere Infos

Kommentare