FC Bayern: Flick spricht über Thiago und Hakimi

Hansi Flick lässt sich von den Wechselgerüchten um Thiago nicht aus der Ruhe bringen und bricht eine Lanze für seinen Spielmacher. Außerdem äußert sich der Bayern-Coach zu Achraf Hakimi. Álvaro Odriozola darf noch einmal in der Bundesliga auflaufen.

Hansi Flick ist mit Thiago im ständigen Austausch
Hansi Flick ist mit Thiago im ständigen Austausch ©Maxppp

Hansi Flick will von fehlender Wertschätzung für Thiago beim FC Bayern nichts wissen. „Ich sehe ihn tagtäglich im Training und in den Spielen. Wenn man seine außergewöhnliche Qualität sieht, gibt es keine zwei Meinungen. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der einer Mannschaft das gewisse Etwas gibt“, sagte der Bayern-Coach auf der heutigen Pressekonferenz.

Unter der Anzeige geht's weiter

Obwohl ein Abschied des 29-jährigen Spaniers als beschlossene Sache gilt, ist Flick von einem feststehenden Abgang noch nicht überzeugt: „Wir unterhalten uns fast jeden Tag, es gibt aber keinen neuen Stand.“ Thiago zögert seit Monaten mit einer Verlängerung seines bis 2021 datierten Vertrags in München.

Flick über Hakimi & Odriozola

Neben möglichen Abgängen äußerte sich Flick auch zu potenziellen Neuzugängen. Angesprochen auf Achraf Hakimi (21) sagt er: „Der ist bei Dortmund unter Vertrag und gehört Real Madrid. Ich muss mir also keine Gedanken machen. Bei Transfers ist es sowieso schwierig. Ich bin mit Hasan in gutem Austausch und vertraue ihm, dass wir für nächste Saison eine gute Mannschaft haben.“

Einer, der nächste Saison nicht mehr da sein wird, ist Real Madrid-Leihgabe Álvaro Odriozola. Der 24-jährige Spanier wird am morgigen Samstag seine letzte Bundesligapartie für die Münchner bestreiten, wie Flick mitteilt: „Ich bin nicht enttäuscht von ihm. Er hatte keine leichte Zeit in München, aber trainiert engagiert und wird in Wolfsburg spielen.“

Weitere Infos

Kommentare