HSV plant weiter mit Walter & Boldt

Tim Walter gibt beim HSV den Ton an
Tim Walter gibt beim HSV den Ton an ©Maxppp

Beim Hamburger SV plant man nach dem in der Relegation verpassten Aufstieg weiterhin mit Cheftrainer Tim Walter und Sportvorstand Jonas Boldt. „Wenn ich vom Aufsichtsrat gefragt werde, werde ich sagen, wir sollten in dieser Konstellation in die neue Saison gehen“, zitiert der ‚kicker‘ Aufsichtsratschef Thomas Wüstenfeld. In den kommenden Tagen wird sich Wüstenfeld gemeinsam mit dem Aufsichtsrat und Präsident Marcell Jansen zur Saisonanalyse zusammensetzen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach drei vierten Plätzen in den Vorjahren gelang den Hamburgern unter Walter erstmals der Sprung auf Platz drei. Im kommenden Jahr will der HSV endlich den großen Wurf schaffen. „Wir sollten das Ziel formulieren aufzusteigen. Mit Schalke und Werder sind zwei Hochkaräter weg. Wir wissen zwar, dass die Liga aufrüstet, dass etwa Hannover mächtig Gas gibt“, so Wüstenfeld, der ergänzt: „Wir sind ein Favorit und sollten klare Signale senden. Wir wollen die Mannschaft zusammenhalten und nach vorn hin verstärken.“ Walter und Boldt stehen jeweils noch bis 2023 unter Vertrag.

Weitere Infos

Kommentare