Brandt bleibt draußen: Die BVB-Aufstellung gegen Milan

von Niklas Scheifers
1 min.
Edin Terzic BVB @Maxppp

Nicht wenige hatten Borussia Dortmund das Aus in der knüppelharten Gruppe F prophezeit. Jetzt allerdings können die Schwarz-Gelben das Weiterkommen vorzeitig klarmachen.

Mit imposante Kulissen sollten die Profis von Borussia Dortmund vertraut sein. Wie der Signal Iduna Park zählt das legendäre San Siro zu den großen Fußballtempeln dieser Welt. Dort müssen Trainer Edin Terzic und seine Spieler am heutigen Dienstagabend (21 Uhr) ihren Mann stehen. Mit einem Sieg gegen den AC Mailand wäre man vor dem letzten Gruppen-Spieltag für das Achtelfinale qualifiziert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor Nummer eins Gregor Kobel spielt neben Mats Hummels nun doch Nico Schlotterbeck in der Viererkette. Zuletzt wurde der Nationalspieler von einer Erkältung geplagt. Gesetzte Außenverteidiger sind Ramy Bensebaini links und Julian Ryerson rechts. Die Mittelfeldzentrale besetzen Kapitän Emre Can und Marcel Sabitzer.

Lese-Tipp BVB: Malen liebäugelt mit England-Rückkehr

Vorne wirbelt erneut der zuletzt spielfreudige Jamie Bynoe-Gittens auf gewohnter Position links, daneben sollen mit Marco Reus und Donyell Malen bewährte Kräfte für Schlagkraft sorgen. Julian Brandt rutscht aus der Startelf. An vorderster Front übernimmt einmal mehr Nationalstürmer Niclas Füllkrug den Platz im Sturmzentrum.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die BVB-Aufstellung

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter