Florenz: Bundesliga-Interesse an Vlahovic

Dusan Vlahovic überzeugt in Italien mit Toren. Der junge Serbe steht laut einem Medienberichte auf der Liste einiger Bundesliga- und Premier League-Klubs.

Dusan Vlahovic bejubelt sein Tor gegen Spezia
Dusan Vlahovic bejubelt sein Tor gegen Spezia ©Maxppp

In Italien hat sich Dusan Vlahovic längst einen Namen gemacht und mischt die Liga auf. Das ruft laut dem ‚Corriere dello Sport‘ Vereine aus der Premier League und der Bundesliga auf den Plan. Der in Belgrad geborene Stürmer wurde im vergangenen Jahr bereits mit Schalke 04, dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig in Verbindung gebracht. Etwas Konkretes entsprang den Gerüchten allerdings bislang nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das kann auch damit zusammenhängen, dass sich der treffsichere Youngster in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung befindet. Die Fiorentina möchte den 21-Jährigen gerne zum zentralen Baustein der Mannschaft machen und langfristig an den Verein binden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll er eine respektable Ablöse einspielen.

Mit neun erzielten Treffern in der laufenden Saison liegt der Serbe gleichauf mit erfahreneren Spielern von Topklubs wie Romas Henrikh Mkhitaryan (32) oder Duván Zapata (29)von Atalanta Bergamo. Die wichtigen Tore halten die Lilien derzeit aus dem Abstiegskampf heraus. Dadurch rückt der junge Stürmer für andere Vereine besonders ins Rampenlicht.

Vlahovic soll Einnahmen generieren

Florenz erhofft sich nach einer Verlängerung von Vlahovics Arbeitspapier in der Zukunft einen ähnlich kostspieligen Verkauf wie den von Federico Chiesa (23). Der italienische Nationalspieler ist momentan für eine Leihgebühr von zehn Millionen Euro an Juventus Turin verliehen. Zusätzlich existiert eine Kaufplicht in Höhe von 40 Millionen Euro, die an verschiedene Bedingungen geknüpft ist. Durch Bonuszahlungen kann die Summe bei einem Transfer noch auf 50 Millionen Euro ansteigen.

In dieser Region preisen die Offiziellen des Klubs aus der Toskana auch ihr Sturmjuwel ein. Der wuchtige Angreifer misst 1,90 Meter und besticht durch tolle Abschlussqualitäten. FT zählt ihn zu den zehn verheißungsvollsten Talenten der Serie A. Ob er allerdings jetzt schon in Chiesas Preisklasse spielt, darf noch angezweifelt werden.

Sollte sich Vlahovic gegen einen Verbleib in Florenz über 2023 hinaus entscheiden, wird man den Spieler spätestens nach der Spielzeit 2021/22 verkaufen müssen, um einen Transfererlös zu generieren. Aufgrund der geringeren Vertragslaufzeit wäre die Preisgestaltung für einen Vlahovic-Transfer dann auch für Vereine aus der Bundesliga interessant.

Weitere Infos

Kommentare