„Game, Set and Match Becker“ | „Herzattacke“ in La Liga

Der vorletzte Spieltag hatte es europaweit in sich. Während England durch das Alisson-Fieber erhöhte Temperatur erreicht hat, erwartet Spanien ein Herzschlagfinale um den Titel. In Italien sorgt der Kampf um die Champions League-Tickets für Schlagzeilen. FT und der Blick in die internationale Presse.

Die Presseschau vom 17. Mai
Die Presseschau vom 17. Mai ©Maxppp

Alisson-Wahnsinn in England

Alisson Becker ist der Mann der Stunde auf der Insel. Mit seinem Kopfballtreffer in der 95. Minute sicherte der Schlussmann den Reds gegen West Brom doch noch drei immens wichtige Punkte im Kampf um die Champions League-Plätze – eine Sensation. Entsprechend sind die heutigen Schlagzeilen der Presse. „Alisson im Wunderland“, titelt der ‚Guardian‘. „Was für ein verdammter Torwart“, fragt die ‚Daily Mail‘ anerkennend. Und der ‚Daily Mirror‘ zieht einen Vergleich zu Namensvetter und Wimbledon-Legende Boris Becker: „Game, Set and Match Becker“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Herzschlagfinale in La Liga

Vor dem letzten Spieltag ist das Meisterrennen in Spanien noch immer nicht entschieden. Atlético Madrid steht nach einem Last Minute-Sieg gegen Osasuna (2:1) zwei Punkte vor Stadtrivale Real, das 1:0 bei Athletic Bilbao gewann. Die ‚as‘ vergleicht das bis zum Schluss offene Titelrennen mit einer „Herzattacke“. Die ‚Marca‘ ist sicher, dass am nächsten Wochenende ein „großer Moment“ auf die spanischen Fußballfans wartet, wenn sich Atletí und Real im Fernduell um die Meisterschaft streiten. Aus dem Rennen verabschiedet hat sich dagegen der FC Barcelona. Das 1:2 gegen Celta Vigo beschreibt die ‚Sport‘ als „trauriges Auf Wiedersehen“.

Milan lässt Juve leben

In Italien ist der Meisterkampf derweil schon entschieden, Inter Mailand hat sich den Scudetto gesichert. Der Fokus gilt nun vor allem dem Kampf um die begehrten Tickets für die Königsklasse. Juve hat am Wochenende mit einem 3:2 gegen Inter seine Hausaufgaben gemacht. Und weil der AC Mailand nicht über ein 0:0 gegen Cagliari hinauskam, bleibt die Tür für die Bianconeri offen. Dem ‚Corriere dello Sport‘ zufolge reichten die Lombarden der Alten Dame „eine helfende Hand“. Alles entscheidet sich nun am letzten Spieltag. Die ‚Gazzetta dello Sport‘ erwartet darum völlig zu Recht einen „großen Showdown“.

Weitere Infos

Kommentare