Offiziell Bundesliga

Millionen-Ablöse: FC Bayern verpflichtet Eberl

von Remo Schatz - Quelle: fcbayern.com
1 min.
Max Eberl lächelt @Maxppp

Max Eberl ist zurück auf der Bundesliga-Bühne. Beim FC Bayern übernimmt er den Posten des Sportvorstands, der nach der Entlassung von Hasan Salihamidzic im vergangenen Frühsommer vakant war.

Seit frühester Jugend hatte Max Eberl das Trikot des FC Bayern getragen, debütierte 1991 für die Münchner in der Bundesliga. Nun schließt sich der Kreis, Eberl ist zurück an der Säbener Straße.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie der Rekordmeister offiziell bestätigt, übernimmt der 50-Jährige die vakante Position des Sportvorstands. Nach der Verpflichtung von Sportdirektor Christoph Freund im vergangenen Jahr sind nun alle Schlüsselpositionen beim FCB wieder besetzt. Eberl übernimmt zum 1. März und unterschreibt bis 2027.

Lese-Tipp Bayerns Trainersuche: „Zeitnahe Lösung“

Ende September des vergangenen Jahres wurde Eberl bei RB Leipzig als Sportgeschäftsführer freigestellt. Da der Vertrag bei den Sachsen aber nicht aufgelöst wurde, wird nun eine Ablösezahlung fällig. Dem Vernehmen nach liegt diese bei 3,5 Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bayern stellt sich neu auf

Darüber hinaus gibt der FCB bekannt, dass der Vorstand als Gremium künftig neu sortiert wird. Ab dem 1. Juli soll dieser nur noch aus drei Personen bestehen: Einem Vorstandsvorsitzenden, einem Vorstand Finanzen & Vertrieb und einem Vorstand Sport.

Eberl freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich habe meine gesamte Kindheit und Jugend beim FC Bayern und in München verbracht, daher ist es etwas Besonderes für mich, jetzt in neuer Rolle wieder zu dem Verein zurückzukehren, bei dem alles begonnen hat. Die Aufgabe als Sportvorstand ist eine große Herausforderung, die ich mit viel Respekt und Demut, allerdings mit noch mehr Vorfreude angehen werde. Ich möchte hier mit allen gemeinsam alles dafür geben, damit der FC Bayern in Zukunft weiterhin erfolgreich ist und seinen Fans Freude bereitet.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Präsident Herbert Hainer erklärt: „Wir freuen uns sehr, Max Eberl als neuen Sportvorstand verpflichtet zu haben. Er bringt nicht nur eine jahrzehntelange Erfahrung im Fußball-Managementbereich mit, sondern hat auch einst beim FC Bayern mit dem Fußball begonnen und ist hier zum Profi geworden. Wir sind davon überzeugt, dass er die Zukunft dieses Clubs erfolgreich gestalten und prägen wird.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter