SGE: Thuram zu teuer?

Khéphren Thuram im Dribbling
Khéphren Thuram im Dribbling ©Maxppp

Eintracht Frankfurt kann die bisherigen Forderungen vom OGC Nizza für Khéphren Thuram (20) offenbar nicht bedienen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, fordern die Franzosen rund neun Millionen Euro für den defensiven Mittelfeldspieler – zu viel für die Hessen. Der Bruder von Borussia Mönchengladbachs Stürmer Marcus Thuram (24) will dem Bericht zufolge in die Bundesliga wechseln.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine Rolle beim gestiegenen Interesse spielt laut der Boulevardzeitung auch der fragile Gesundheitszustand von Sebastian Rode (30), wie Trainer Oliver Glasner bestätigt: „Er hatte ja auch in der vergangenen Saison immer ein bisschen Probleme“, daher denke man nun über die Verpflichtung eines neuen Sechsers nach, „wir haben uns über dieses Thema in den letzten Wochen ein bisschen mehr unterhalten. Wir werden sicher in der nächsten Woche noch mal drüber reden.“

Weitere Infos

Kommentare