Kohfeldt lobt Rashica

Der Transfer von Milot Rashica ist ins Wasser gefallen
Der Transfer von Milot Rashica ist ins Wasser gefallen ©Maxppp

Nach dem in letzter Minute geplatzten Wechsel zu Bayer Leverkusen findet Milot Rashica beim SV Werder Bremen langsam aber sicher wieder in die Spur. Sonderlob gab es nach dem gestrigen 1:1 gegen den FC Bayern von Trainer Florian Kohfeldt: „Er ist körperlich wieder in dem Zustand, in dem er sein muss. Er kommt jetzt am Gegenspieler vorbei, kommt ins Dribbling, fühlt sich wieder besser auf dem Platz“, so der Übungsleiter laut dem ‚Weser-Kurier‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dass es mit dem Abschied aus Bremen nicht geklappt hat, warf den 24-Jährigen einige Zeit aus der Bahn. Kohfeldt bescheinigt Rashica nun eine vorbildliche Einstellung: „Ich war mit Milot in beide Richtungen zufrieden. Wir hatten ja eine etwas absurde Mentalitätsdebatte, was ihn angeht. Den Vorwurf hat er gegen Bayern mehr als widerlegt. Er hat sehr gut gegen den Ball gearbeitet und wirkt viel frischer.“ Ab Januar sind Transfers dann wieder möglich. Und die Personalie Rashica wird wieder ein Thema sein.

Weitere Infos

Kommentare