Zeefuik zieht es nach England

Die Wege von Hertha BSC und Deyovaisio Zeefuik trennen sich nach eineinhalb Jahren. Den Rechtsverteidiger verschlägt es zu den Blackburn Rovers.

Deyovaisio Zeefuik im Hertha-Trikot
Deyovaisio Zeefuik im Hertha-Trikot ©Maxppp

Deyovaisio Zeefuik wechselt von Hertha BSC zu den Blackburn Rovers in die zweite englische Liga. Das zunächst bis Saisonende angelegte Leihgeschäft kann von den Rovers per Kaufoption in eine Festanstellung umgewandelt werden. Somit tauscht der Niederländer den Kampf gegen den Abstieg gegen den Kampf um den Aufstieg ein.

Unter der Anzeige geht's weiter

„In den vergangenen Tagen hat sich für Deyo die Möglichkeit des Wechsels nach England ergeben. Er möchte diese Chance auf mehr Spielzeit und zur Weiterentwicklung nutzen. Wir haben nun mit Blackburn eine Vereinbarung getroffen, die für alle Seiten passt, und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner kommenden Aufgabe“, erklärt Herthas Geschäftsführer Sport Fredi Bobic.

Der 23-Jährige war im Sommer 2020 für vier Millionen Euro und mit großen Erwartungen vom FC Groningen zur Alten Dame gekommen. Nachhaltig etablieren konnte sich der Rechtsfuß in seinen anderthalb Jahren in der Hauptstadt nie. In der laufenden Saison wurde Zeefuik zwölfmal eingesetzt, insgesamt kommt er auf 34 Pflichtspieleinsätze im Trikot der Hertha.

Weitere Infos

Kommentare