Gespräche laufen: Drei Klubs wollen Schalkes Flick

von Georg Kreul
1 min.
Gespräche laufen: Drei Klubs wollen Schalkes Flick @Maxppp

Im Aufstiegsjahr gelang Florian Flick eindrucksvoll der Durchbruch bei den Profis des FC Schalke 04. Doch in dieser Saison ist der 22-Jährige nur Reservist. Drei Vereine wollen die Situation ausnutzen.

Bei Florian Flick deutet sich ein zeitnaher Abschied vom FC Schalke 04 an. Wie ‚Sky‘ berichtet, bekunden drei Klubs aus der zweiten Bundesliga konkretes Interesse am 22-Jährigen. Namentlich führen derzeit der 1. FC Nürnberg, der 1. FC Kaiserslautern und Arminia Bielefeld Gespräche mit den Königsblauen über einen Wechsel im Winter.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schalke ist dem Bezahlsender zufolge offen für eine Rückrundenleihe. Ein Verkauf des Sechsers, der auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, ist kein Thema für S04. In Gelsenkirchen hat man Flick noch nicht gänzlich abgeschrieben. Bis 2024 ist der Youngster noch an die Königsblauen gebunden.

Lese-Tipp Schalke: Sportdirektor-Suche startet neu

Im Aufstiegsjahr 2021/22 gelang dem gebürtigen Mannheimer der Durchbruch bei den Profis. Insgesamt 27 Mal kam Flick zum Einsatz. In der laufenden Saison ist der Rechtsfuß jedoch schon länger nicht mehr gefragt. Sein letztes Pflichtspiel bestritt er im Oktober, insgesamt stehen lediglich 510 Bundesligaminuten zu Buche. Mit Hinblick auf die U21-Europameisterschaft im kommenden Jahr erhofft sich der U-Nationalspieler (bisher ein Einsatz) mehr Spielzeit andernorts.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter