50 Millionen: Herthas Einkaufsliste

Hertha BSC befindet sich auf dem diesjährigen Transfermarkt dank Investorengeld in einer starken Position. Einem Bericht zufolge sollen mindestens vier neue Spieler kommen.

Wout Weghorst ist der beste Torjäger des VfL Wolfsburg
Wout Weghorst ist der beste Torjäger des VfL Wolfsburg ©Maxppp

Michael Preetz kann das Team von Hertha BSC in diesem Sommer offenbar für mindestens 50 Millionen Euro verstärken. Laut der ‚Bild‘ erhält die Alte Dame diese Summe zeitnah von Investor Lars Windhorst, um auf dem Transfermarkt handlungsfähig zu sein. Weitere 100 Millionen Euro sollen im Herbst folgen, dann würde sich die Gesamtsumme auf 374 Millionen belaufen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dem Bericht zufolge sieht man bei der Hertha auf vier Positionen im Kader Verbesserungsbedarf. Top-Kandidat auf die Nachfolge von Keeper Rune Jarstein (35) sei Gregor Kobel (22). Der Schweizer gehört der TSG Hoffenheim und spielt derzeit leihweise für den VfB Stuttgart. Für festgeschriebene fünf Millionen Euro ist das Torwarttalent zu haben, weitere Kandidaten gibt es aber zuhauf.

Rechts hinten scheint sich die Hertha derweil schon auf Deyovaisio Zeefuik (22) vom FC Groningen festgelegt zu haben. Routinier Peter Pekarik (33) könnte laut ‚kicker‘ unabhängig davon nochmal einen neuen Vertrag bekommen, schließlich blühte er unter Bruno Labbadia zuletzt wieder auf – genau wie Vedad Ibisevic (35), der sich im Falle einer Verlängerung neuer Konkurrenz im Sturmzentrum gegenübersehen könnte.

Typ Weghorst gesucht?

Der ‚Bild‘ zufolge will Labbadia nämlich „einen großen, fleißigen, kräftigen, gefährlichen Torjäger, einen Typen wie Wout Weghorst (27)“ an Bord holen. Mit dem Niederländer arbeitete der Trainer schon beim VfL Wolfsburg erfolgreich zusammen. Ob die Wölfe Weghorst ziehen lassen würden, ist jedoch unklar. Zudem investierte die Hertha erst im Januar 24 Millionen Euro in Krzysztof Piatek (24).

Eine weitere Planstelle in Berlin ist die offensive Außenbahn. Ein Kandidat ist Krépin Diatta (21) vom FC Brügge. Für die Innenverteidigung denkt die Hertha zudem an Jérôme Boateng (31, FC Bayern). Bereits in trockenen Tüchern ist die Verpflichtung von Lucas Tousart (23). Der Sechser sah am Samstag seinen künftigen Kollegen beim herben 1:4 gegen Eintracht Frankfurt zu.

Weitere Infos

Kommentare