Bundesliga-Wechsel: Weiser hat sich entschieden

Mitchell Weisers Vertrag beim FC Bayern wird nicht verlängert – so viel ist seit Wochen klar. Diverse Bundesligisten hatten im Anschluss die Fühler ausgestreckt. Die Entscheidung ist nun gefallen.

Mitchell Weiser steht auf der Wunschliste von vier Bundesligisten
Mitchell Weiser steht auf der Wunschliste von vier Bundesligisten ©Maxppp

Hannover 96, Schalke 04, FC Augsburg, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt sowie diverse Klubs aus der Premier League – Mitchell Weiser hatte die Qual der Wahl. Entschieden hat sich der Flügelflitzer, dessen Vertrag beim FC Bayern München ausläuft, für Hertha BSC Berlin. Wie der ‚kicker‘ berichtet, unterschreibt Weiser bei den Hauptstädtern in Kürze einen Dreijahresvertrag.

Unter der Anzeige geht's weiter

13 Bundesligaspiele hat der Ex-Kölner in der abgelaufenen Saison für die Bayern bestritten. Eines seiner besten absolvierte der flinke Rechtsfuß ausgerechnet beim 1:0-Sieg gegen die Hertha, bei dem Weiser den Siegtreffer durch Bastian Schweinsteiger mit einer feinen Aktion auf der rechten Seite vorbereitete.

In Berlin ist Weiser nun für die offensive Außenbahn eingeplant, außerdem als Backup für Rechtsverteidiger Peter Pekarik. Interesse signalisiert die ‚Alte Dame‘ zudem weiterhin an Balazs Dzsudzsak von Dinamo Moskau, den Trainer Pál Dárdai bestens aus der ungarischen Nationalmannschaft kennt. „Es gibt Gespräche. Zu Pál Dárdai und in die Bundesliga würde ich gerne gehen. Dardai ist wie ein Anführer, mit dem ich immer in den Krieg ziehen würde. Mit ihm hat man immer die Hoffnung, den Sieg zu erringen“, sagt Dzsudzsak. An der Spree darf man sich also womöglich auf eine äußerst flinke und spielstarke neue Flügelzange freuen.

Weitere Infos

Kommentare